Raucherentwöhnung mit Hypnose

Die Hypnose und ihre Anwendungsbereiche (Indikationen)

Die Anwendungsbereiche für die Hypnose-Therapie sind sehr vielfältig. Demnach gibt es verschiedene Indikatoren, bei denen diese Form der Therapie eingesetzt wird. Die folgenden sind die bekanntesten unter ihnen:
– Einsatz bei Ängsten und Phobien
– Einsatz bei Allergien jeglicher Art
– Hilfe zur Steigerung des Selbstwertgefühls
– Hilfe um neues Selbstvertrauen zu erlangen
– Hilfe bei Schlafstörungen und Stress
– Unterstützung beim Übergewicht
– Therapie zur Raucherentwöhnung
– Hilfe bei chronischen Schmerzen und Schmerzen aller Art
– Sporthypnose
Bei all diesen Indikatoren und vielen anderen kann die Hypnose-Therapie erfolgreich eingesetzt werden.

Das besonders wirksame Verfahren der Hypnose-Therapie

Auch wenn wir es nicht wahrnehmen, aber jeder von uns war schon einmal in Hypnose. Immer wieder erleben wir täglich oder eher gesagt in sehr kurzen Phasen, dass wir uns in einer leichten Trance befinden. Tagträume gehören dazu. Auch das „Löcher in die Luft starren“ ist eine Form der Trance, die jedem mal begegnet ist. Es kann sogar passieren, dass wir Arbeiten nachgehen, an die wir uns dann nicht mehr erinnern können. All diese Phänomene kann man mit einer Art hypnotischer Zustand betiteln.
Bei einer Hypnose-Therapie werden genau die oben beschriebenen Zustände gezielt ausgelöst. Hinzu kommt, dass diese Trance deutlich vertiefter ist und die Therapeuten bei den Menschen die unterschiedlichsten Probleme und Störungen lösen oder sogar beheben können.

Hypnose ohne Nebenwirkungen

Die einzelnen Formen der Trance begegnen einem daher ständig im Alltag und auf verschiedene Art und Weise. Sogar das autogene Training und die Meditation sind eine Art Hypnose. Auch die Phase kurz vorm Einschlafen oder sogar die abwesenden Momente im Alltag können damit verglichen werden.
Die heutigen, sprich die modernen Hypnose-Therapien bieten enorme Chancen, bei den unterschiedlichsten Problemen zu helfen. Generell handelt es sich hierbei um eine sehr sanfte und eher rasch, wirkende Methode, die gerne von Therapeuten eingesetzt wird. Der Therapeut hat schließlich die Möglichkeit, mit dem Unterbewussten, Kontakt aufzunehmen und dort die positive Veränderung in Gang zu setzen. Gerade in der modernen und medizinischen Hypnose basiert alles auf freiwilliger Basis. Genau dann, wenn der Therapeut den sogenannten Befehl gibt, kann die Veränderungsarbeit des Menschen beginnen. Das Ziel ist daher eindeutig.

Die Hypnose-Therapie soll generell Hilfe zur Selbsthilfe geben und den Menschen nicht manipulieren. Es werden auf diese Art und Weise die natürlichen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Schließlich gibt es unter der Anwendung der Hypnose keine Nebenwirkungen.

Hypnose zur Änderung von schlechten Gewohnheiten

Jeder Mensch hat wahrscheinlich schlechte Gewohnheiten, die man gerne loswerden möchte. Einer der Gewohnheiten, bei denen viele Menschen heute auf die Hypnose zurückgreifen ist das Rauchen. Viele der Menschen sind nicht in der Lage, diese Gewohnheit selbst aufzugeben und suchen daher Unterstützung. In Zusammenarbeit mit dem eigenen Unterbewusstsein ist es möglich, sich das Ziel zu setzen, mit dem Rauchen aufzuhören und eine Lösung für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Es ist daher möglich, selbst diese schlechten Angewohnheiten durch die Hypnose zu beseitigen.
Doch auch weitere Gewohnheiten wie unter anderem Abnehmen oder sogar die Heilung von Panikattacken ist durch die Hypnose möglich. Sobald man die Blockaden des Menschen gelöst hat, sprich wenn die Beschwerden gelindert sind oder die gewünschten Änderungen im Unterbewusstsein durchgeführt wurden, kann sich das Leben eines Menschen erheblich ändern.

Hypnose ist natürlich wirksam

Die Hypnose ist eine optimale Hilfe für die Menschen, die für jeden Menschen zugänglich ist. Die Hypnose und auch die Selbsthypnose kann daher für eine bessere Selbsteinschätzung sorgen, mehr Sicherheit für den Menschen bieten und zugleich die Fähigkeiten fördern, sich selbst zu helfen. Die heutigen Hypnose-Therapie ist sehr effektiv und wird von vielen Therapeuten angeboten. Kennzeichnend für diese ist, dass bei den meisten Gesprächen dieser Art deutlich mehr emotionale Reaktionen entstehen und wichtige Veränderungen im Denken eingeleitet werden. Moderne Hypnose-Therapien ermöglichen einem sogar den Zugang zu den Gefühlen des Menschen und können bei schwierigen Ängsten, Erfolgsblockaden und zugleich seelischen Schwierigkeiten helfen.